Aufwärts

Was macht ein Dichter, wenn er so was sieht?

Eugen Gomringer im Gespäch mit Schau ins Blau über Konkrete Kunst und Konkrete Poesie

Es war die Konkrete Kunst, die Eugen Gomringers zur Konkreten Poesie brachte. Die Werke der Konkreten Kunst haben ihn seit der ersten Begegnung im Jahr 1944 immer wieder vor ein und dieselbe Frage gestellt: Was macht ein Dichter, wenn er so etwas sieht? Wie lässt sich das auf die Literatur übertragen, wie lassen sich Analogien zwischen der bildenden Kunst und der Literatur herstellen? Farben und Formen sind schließlich etwas anderes als Wörter. Eugen Gomringer berichtet über diese Herausforderung und gibt Einblick in seine Werkstatt.

maria barbetta

Das Phantastische als Gefühl

María Cecilia Barbetta im Gespräch mit Schau ins Blau

„Ich muss nicht lange suchen, all diese Bilder sind Teil meines Lebens, und ich brauche nur die Hand auszustrecken, und sie sind miteinander verbunden, zuallererst in meinem Herzen.“

„ ... um Anerkennung für die Kultur dieses Landes zu suchen“

Yüksel Pazarkaya im Gespräch mit Schau ins Blau

Christiane Neudecker

Mensch-Sein, Macht und Menschenrechte

Christiane Neudecker im Gespräch mit Schau ins Blau

"Ich bin kein Journalist, ich bin kein Freiheitskämpfer, ich bin Autorin, und ich hoffe, dass über diesen Weg, diesen literarischen Weg, eine Geschichte über dieses Land zu erzählen, sich die Leute dem Land vielleicht verbundener fühlen als es durch rein theoretisches Anlesen von Tabellen oder Auswertungen der aktuellen Situation möglich ist."

Autor-Übersetzer, Sprachheimaten und klangliche Transformationen

Ilma Rakusa im Gespräch mit Schau ins Blau

„Die ,Ethik´ des Übersetzens besteht für mich darin, bei jedem Satz auf die Stimme des Autors zu horchen. Damit mir nicht nur keine semantischen, sondern auch keine musikalischen Fehler unterlaufen. Als Übersetzende bin ich ein Medium, durchlässig, ganz Ohr."