Literatur — Theater — Engagement

Literatur — Theater — Engagement

BUCHPRÄSENTATION im TIM in Augsburg (1. August 2021)

Es dis­ku­tie­ren Mar­kus Oster­mair, Lena Gore­lik, Alex­an­der Eisen­ach, Falk Rich­ter mit Ste­pha­nie Wal­dow (Uni­ver­si­tät Augs­burg) und Man­fred Rothen­ber­ger (Ver­lag Star­fruit Publi­ca­ti­ons), Mode­ra­ti­on Niels Beint­ker, Baye­ri­scher Rund­funk, über den Zusam­men­hang von Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment. Das MEHR MUSIK! Ensem­ble (Lei­tung Iris Licht­in­ger) und die Video­künst­le­rin Ste­fa­nie Sixt ergän­zen den Abend mit einem eigens dafür zusam­men­ge­stell­ten musi­ka­lisch-visu­el­len Kurzprogramm.

Immer lau­ter wird heu­te die Fra­ge nach Hal­tung und Enga­ge­ment in Kunst und Lite­ra­tur, immer mehr Autor*innen, Thea­ter­leu­te und Kul­tur­schaf­fen­de set­zen sich in Zei­ten des gesell­schaft­li­chen Wan­dels und glo­ba­ler Bedro­hung mit For­men und Funk­tio­nen des Poli­ti­schen aus­ein­an­der. Sie (er)finden Aus­drucks­for­men dafür, defi­nie­ren ihren Raum in der Gesell­schaft neu, regen an zu Dis­kus­si­on und Refle­xi­on – und leis­ten gege­be­nen­falls Widerstand.

In wel­cher Form und mit wel­chen Inten­tio­nen kön­nen sich Ästhe­tik und Enga­ge­ment im 21. Jahr­hun­dert ver­bin­den, wel­che gesell­schaft­li­chen Funk­tio­nen soll­ten Lite­ra­tur und Kunst über­neh­men, wie ver­hält es sich mit dem alt­her­ge­brach­ten Anspruch an das Thea­ter, als mora­li­sche Anstalt zu fun­gie­ren? Wo ist der Ort des Poli­ti­schen in Lite­ra­tur und Kunst? Was ist »Hal­tung«? Wel­che Denk- und Mög­lich­keits­räu­me kön­nen die Lite­ra­tur und das Thea­ter schaf­fen gegen­über den poli­ti­schen, sozia­len und kul­tu­rel­len Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit?

Die Antho­lo­gie Rui­niert Euch! – Lite­ra­tur, Thea­ter, Enga­ge­ment behan­delt die­se Fra­gen viel­stim­mig und durch­aus kon­tro­vers, aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven und in ver­schie­de­nen For­ma­ten. Zahl­rei­che Essays und Inter­views sowie poe­ti­sche und künst­le­ri­sche Inter­ven­tio­nen von rund 40 Kul­tur­schaf­fen­den lie­fern Anstö­ße zur Debat­te: Wel­che Posi­tio­nen bezie­hen Lite­ra­tur und Thea­ter heu­te, wie reagie­ren sie auf die drän­gen­den Fra­gen unse­rer Zeit, kön­nen Lite­ra­tur und Kunst die Welt ver­än­dern – viel­leicht sogar zum Besseren?

Rui­niert Euch! – Lite­ra­tur, Thea­ter, Engagement

Chris­tia­ne Lem­bert-Dobler / Man­fred Rothen­ber­ger / Anne Schu­es­ter / Sebas­ti­an Sei­del / Ste­pha­nie Wal­dow (Hrsg.) 384 Sei­ten mit ca. 35 Abbil­dun­gen, Hard­co­ver, star­fruit publi­ca­ti­ons / ISBN: 978–3‑922895–41‑1 Mit Bei­trä­gen u. a von: Zoë Beck, Ines Berwing, Sean Bon­ney, Yev­ge­niy Brey­ger, Ann Cot­ten, Franz Dobler, Alex­an­der Eisen­ach, Elke Erb, Pau­la Fünf­eck, Lena Gore­lik, Joshua Groß, Flo­ren­ti­na Holz­in­ger, Miri­am Ibra­him, Insti­tut für expe­ri­men­tel­le Ange­le­gen­hei­ten (IXA), Pierre Jara­wan, Tho­mas Köck, Sibyl­le Lewit­schar­off, Flo­ri­an Malza­cher, Tris­tan Mar­quardt, Chris­tia­ne Neu­de­cker, Mar­kus Oster­mair, Ronya Oth­mann, Bert Papen­fuß, Bonn Park, Chris­toph Peters, Mat­thi­as Poli­ty­cki, Stef­fen Popp, Doron Rabi­novici, Milo Rau, Falk Rich­ter, Rimi­ni Pro­to­koll, Moni­ka Rinck, Kath­rin Rög­g­la, Rey­han Sahin aka Lady Bitch Ray, Ulf Stol­ter­foht, Süß­holz aka Sophia Süß­milch und Clau­dia Holzinger