Magazin für Literatur, Kunst und Wissenschaft

schauinsblau

© Micha­el Jordan

von Johan­na Klingler

Nach Caro­li­ne Wahls erfolg­rei­chem Debüt 22 Bah­nen, waren die Erwar­tun­gen an Wind­stär­ke 17 groß und die Vor­freu­de ent­spre­chend noch grö­ßer. Auch ich habe sehn­süch­tig auf den 15. Mai gewar­tet, um end­lich zu erfah­ren, wie es mit Til­da und Ida wei­ter­geht.

Bereits im Vor­feld wur­de die Urauf­füh­rung mit gro­ßer Auf­merk­sam­keit bedacht. Zu Recht: immer­hin han­delt es sich bei Elfrie­de Jeli­nek um die Gran­de Dame des Thea­ters. Dem­entspre­chend hoch war der Erwar­tungs­druck und die Span­nung war dem Publi­kum förm­lich anzu­mer­ken. Der Thea­ter­saal war bis auf den letz­ten Platz gefüllt, vie­le gin­gen ohne Kar­ten aus. wei­ter­le­sen

Zu Timo Brun­kes Gedicht­band Mit­tel­eu­ro­pap­per­la­papp. Ver­se aus dem Zusammenhang

von Vin­cent Möckl

Was kann die Lyrik, was kann ein Gedicht im Mit­tel­eu­ro­pa der Gegen­wart leis­ten?
Es ist unter Ande­rem die­se so leicht gestell­te und zugleich unmöglich abschlie­ßend zu beant­wor­ten­de Fra­ge, der sich Timo Brun­ke in sei­nem Gedicht­band Mit­tel­eu­ro­pap­per­la­papp. Ver­se aus dem Zusam­men­hang (Satyr 2023) zu wid­men scheint… wei­ter­le­sen

mit Jan Phil­ipp Reemts­ma über Arno Schmidt

Respekt vor unse­rem Nach­le­ben – Respekt vor unse­rem Nachlass

von Simon Hintermayr

Der mehr oder weni­ger aus­drück­li­che Wil­le Ver­stor­be­ner wird nicht gewür­digt – ganz im Gegen­teil setzt man alles dar­an, ihre Bemü­hun­gen um einen selbst­re­dak­tio­nel­len, gleich­sam kor­ri­gie­ren­den Ein­griff in den per­sön­li­chen Nach­lass zu unter­lau­fen, rück­gän­gig zu machen. Kann also – darf also –, wer tot ist, nichts mehr wol­len?  wei­ter­le­sen

von Sophie Fichtner

Foto­buch kau­fen, Wäsche auf­hän­gen, NEIN erst waschen, essen, E‑Mails schrei­ben, erwach­sen wer­den, Geld anle­gen, neu­en Ofen? sau­gen, wischen, put­zen, IMMER FREUNDLICH BLEIBEN! wei­ter­le­sen

von Heid­run Rietzler

Der Wecker spielt die­sel­be Melo­die bereits zum wie­der­hol­ten Mal. Mor­ning has bro­ken, ein simp­les Acou­stic Cover für einen simp­len Song. Kein Pro­blem, ihn in die Schwär­ze hin­ter den Lidern ein­zu­flech­ten. wei­ter­le­sen

Wolf­gang M. Schmitt im Interview

Wer regel­mä­ßig bei der Film­ana­ly­se vor­bei­schaut, weiß, dass Wolf­gang M. Schmitt mit Büchern nicht erst seit ges­tern han­tiert. Immer wie­der wer­den auf ein Neu­es über­ra­schen­de Wer­ke inte­griert, die auf den ers­ten Blick nicht viel mit dem bespro­che­nen Film zu tun zu haben schei­nen. wei­ter­le­sen
 
 
 

von Manu­el Schmidt

Hin­ter einem grü­nen Haus

Bewacht von einem brau­nen Haus

Ent­deck­te ich ein wei­ßes Haus

Mit roten Fensterläden.

wei­ter­le­sen

Eine Urauf­füh­rung des the­ter Ensembles

von Gabri­el Gavran

Seit gerau­mer Zeit gehört das the­ter zu einem Geheim­tipp in der Thea­ter-Sze­ne und bei Auf­füh­run­gen wie 65% ver­steht man auch schnell, war­um die­se talen­tier­te Trup­pe ein immer höhe­res Anse­hen genießt. wei­ter­le­sen

von Phil­ipp Maier

Das Ver­ges­sen besuchen.
 

Zu Plas­tik und Kultur.

von Leo Blumenschein

Es mag wahr sein: auch ande­re Stof­fe las­sen sich for­men. Was Plas­tik aller­dings von natür­li­chen Stof­fen unter­schei­det, ist die Tat­sa­che, dass es kei­ne Essenz besitzt. wei­ter­le­sen

Zum aktu­el­len Buch von Fer­di­nand von Schirach 

von Michae­la Lübcke

“Mögen Sie Regen?” Direkt zu Beginn wirft der Text die­se augen­schein­lich an sei­ne Leser*innen gerich­te­te Fra­ge auf. Doch bevor man über­haupt Zeit fin­det, über sei­ne eige­ne Hal­tung zum The­ma Regen nach­zu­den­ken, setzt auch schon der Mono­log ein, der den gesam­ten Text aus­macht. wei­ter­le­sen

von Gabri­el Gavran

Nach­dem du tief ein- und aus­at­mest, öff­nest du dei­ne Woh­nungs­tür und gehst hin­aus. Du wei­gerst dich, noch­mal in den Spie­gel zu schau­en. Alles an dir fin­dest du geil. Selbst dein out-of-sea­son schwar­zer Bug­at­ti-Gür­tel pusht dein Ego. wei­ter­le­sen

von Johan­nes Queck

Der bemer­kens­wer­te Roman “Das Gefäng­nis der Wün­sche” von Chris­toph Gei­ser voll­zieht die Befrei­ung aus der Enge der schwei­ze­risch-bür­ger­li­chen Her­kunft des Autoren auch ästhe­tisch end­gül­tigwei­ter­le­sen

von Vivi­en Clai­re Bergjann

Wir haben uns nichts mehr zu sagen.
Sage ich.
In der Stil­le, in der Käl­te zwi­schen uns.

wei­ter­le­sen

von Roman Matzke
Als Wolf­gang M. Schmitt Die Film­ana­ly­se nach Augs­burg brach­tewei­ter­le­sen

Kritik — Film

von Gabri­el Gavran

Oppen­hei­mer! Oppen­hei­mer! Oppen­hei­mer! Der Hype­train ist end­lich im Kino. Das War­ten hat end­lich ein Ende! Die Nolan-Fans krön­ten die­sen Film schon nach dem ers­ten Trai­ler als Film des Jah­res. In Social Media kur­sie­ren jetzt schon über­all Memes… wei­ter­le­sen

Literatur — Kurzgeschichte

von Johan­nes Kormann
Unschlüs­sig star­re ich auf den Bild­schirm mei­nes Han­dys. Dann auf den Laden­ein­gang vor mir, über dem in aus­geb­li­che­nen Buch­sta­ben die Wor­te HEYZEL COFFEE pran­gen; und wie­der zurück auf das Dis­play…wei­ter­le­sen

Literatur — Lyrik

von Johan­nes Kormann

Süß ist es, zu schwelgen/In alten Träumen,/Vergorenen Illusionen./Vorherbestimmt ist es, ein Urteil zu fällen/Hier und Jetzt.… wei­ter­le­sen

Begegnungen — Podcast

mit Durs Grünbein

Kritik — Sommerlektüre

von Ellen Köhler

Ich bin Buch­händ­le­rin aus Lei­den­schaft, wes­halb ich mich schon­mal für euch schon vor­ab Mitt­som­mer­ta­ge und Para­di­se Gar­den als abso­lu­te Emp­feh­lun­gen aus­ma­chen konn­te… wei­ter­le­sen

Filmkritik

von Nina Gretschmann
Schon seit Mona­ten wird der Film über Bar­bie, die Pup­pe, wel­che jahr­zehn­te­lang nicht aus den Kin­der­zim­mern west­li­cher Indus­trie­län­der weg­zu­den­ken war und doch in den letz­ten Jah­ren stark in Ver­ruf gera­ten ist, mit Span­nung erwar­tet…wei­ter­le­sen

Literatur — Akademie des Schreibens

von Oli­via Neumeyer

Ring. Die Tür­klin­gel. Ich star­re wei­ter auf das schma­le Teil aus Plas­tik. Riiii­ing. Plas­tik, Test­strei­fen und … Wie heißt das Ding noch­mal? Indi­ka­tor! Ja. Grund­kurs Che­mie zehn­te Klas­se. Der Indi­ka­tor ver­färbt sich, wenn HCG im Urin ist… wei­ter­le­sen

Literatur

von Ste­pha­nie Siegl
Frü­her war es anders hier, hier vor den tem­po­rä­ren Holz­fas­sa­den, die wie bil­li­ge Nach­bau­ten vor uns auf­ra­gen, künst­li­che und grel­le Ver­sio­nen der Häu­ser­rei­hen, die sie hin­ter sich ver­de­cken… wei­ter­le­sen

Literatur

von Ste­pha­nie Siegl

Viel­leicht, den­ke ich mir, wäh­rend sich die Gedan­ken mul­ti­pli­zie­ren, mein Blick umkreist dich, aber trifft dich nicht, du bist ein Schat­ten, der immer bleibt, selbst wenn alles vor­bei ist, der mich in sich hin­ein­zieht und dem ich mich kaum ent­rei­ßen kannwei­ter­le­sen

Kritik — Literatur

von Michae­la Lübcke
Wem also El Hot­zos Online­bei­trä­ge zusa­gen, der wird auch sei­nen Debüt­ro­man zu schät­zen wis­sen. Die von Hotz gewohn­te Sati­re wird im Roman von zahl­rei­chen Refe­ren­zen zu Memes und Inter­net­kul­tur beglei­tet… wei­ter­le­sen

Kritik — Konzertbesuch

von Andre­as Müller

Wenn man sich für Hard­rock begeis­tern kann, ste­hen die Chan­cen gut, dass man sich bereits mit den Ber­li­nern Kada­var und den Göte­bor­gern Gra­vey­ard beschäf­tigt hat. Ihre Euro­pa­tour führt sie am 24.04.2023 ins Münch­ner Back­stage… wei­ter­le­sen

Literatur

von Gabri­el Gavran
Es war ein lan­ger Som­mer, den er aus­hal­ten muss­te. Wie die sechs Wochen zuvor ver­brach­te er auch die­sen Tag freud­los auf sei­nem Rad und fuhr durch einen Irr­gar­ten von Häu­sern, den er noch nie zuvor betre­ten hat­te… wei­ter­le­sen

Literatur

von Vero­ni­ka Raila

„Die Augen, die Augen sind das Wich­tigs­te bei der gan­zen Geschich­te, die Augen wer­fen das Licht in die See­le,“ sag­te mein Maler und kam mir fast uner­träg­lich nahe.

wei­ter­le­sen

Kritik — Wrestlingkampf

von Andre­as Mül­ler und Jona Kron
Mit ver­ein­ten Kräf­ten und Augs­burg geschlos­sen hin­ter ihnen erkämp­fen sich die Hel­den nach einem zähen Kampf die Ober­hand. Gera­de lan­ge genug für Natu­re Grrrl um ein paar kri­ti­sche Tref­fer zu lan­den. Aber reicht das aus gegen die phy­sisch über­le­ge­ne Busi­ness As Usu­al? … wei­ter­le­sen

Literatur — Gedichtzyklus

von Phil­ipp Maier

Literatur — Bayerische Akademie des Schreibens

von Lea Nöske
Fort­lau­fend das Gefühl, die ande­re Per­son ein­zu­en­gen, auf der ande­ren Sei­te aber auch das, der ande­ren Per­son nicht genug Auf­merk­sam­keit und Wert­schät­zung ent­ge­gen­zu­brin­gen. Das mich-dazu-getrie­ben-füh­len-Gefühl, die ande­re Per­son von einer Bezie­hung mit mir über­zeu­gen zu müs­sen.… wei­ter­le­sen

Essay

von Phil­ipp Maier

Ich atme tief ein und aus. Atem­wen­de. In die­sem Moment des Still­stan­des fal­le ich in eine exis­ten­zi­el­le Not­la­ge und mir stellt sich die Fra­ge: Gibt es einen Gott? Ich wer­de erfüllt von der Sehn­sucht nach einer Ant­wort und öff­ne Insta­gram… wei­ter­le­sen

Kritik — Theater

Brechts Gespens­ter des Ber­li­ner Ensembles 
Mit Flüs­tern, Nebel und Blä­ser­spiel star­tet Brechts Gespens­ter als Gast­spiel des Ber­li­ner Ensem­bles am 16.02.2023 im Mar­ti­ni Park – ein Stück, das wie­der ein­mal beweist, dass gutes Thea­ter auf Zusam­men­ar­beit basiert.… wei­ter­le­sen

Gedenkveranstaltung

Ein kol­lek­ti­ves Erin­nern an den Ter­ror­an­schlang in Hanau

Zum drit­ten Mal jähr­te sich am 19.02.2023 der rechts­ter­ro­ris­ti­sche Anschlag in Hanau, bei wel­chem neun Men­schen ums Leben kamen. Das Brecht­fes­ti­val 2023 endet mit einer Gedenk­ver­an­stal­tung… wei­ter­le­sen

Kritik — Ausstellung

von Lau­ra Gesell und Han­nah Bauer
Das Brecht-Fes­ti­val 2023 bezog im Zuge des 125. Geburts­ta­ges des Namens­ge­bers auch das Brecht-Haus mit ein, das Geburts­haus Ber­tolt Brechts. Dort fand eine Instal­la­ti­on mit dem Titel The Histo­ry of Brecht‘s Peo­p­le statt…wei­ter­le­sen

Kritik — Film

Der neue Film von Park Chan-wook

Über ein Dut­zend Fil­me, die unter­schied­li­cher und viel­sei­ti­ger nicht sein könn­ten, zäh­len zu dem bis­he­ri­gen Werk von Park Chan-wook. Die Frau im Nebel ist womög­lich der tra­gischs­te und herz­zer­rei­ßends­te von allen… wei­ter­le­sen

Podcast

über “Brecht’s Peo­p­le” mit Juli­an Warner

Literatur — Veröffentlichung

von Jona Kron

Irgend­wo zwi­schen den höchs­ten Höhen, den tiefs­ten Tie­fen und den klars­ten Mit­ten trei­be ich dahin. Ein schlaf­fer Kör­per dem Spiel der Gezei­ten ver­trau­ens­voll über­ge­ben. Zar­te Näs­se ver­wischt die Kon­tu­ren, dringt ein bis zum tiefs­ten Kern mei­nes Selbst… wei­ter­le­sen

Kritik — Theater Uraufführung

Die Urauf­füh­rung von Sophia Him­mels Für Geeig­ne­te Personen
Am 28. Janu­ar 2023 lud das Sen­sem­ble Thea­ter in Augs­burg zur Urauf­füh­rung des Stücks Für geeig­ne­te Per­so­nen vom Autoren­kol­lek­tiv Sophia Him­mel (Sebas­ti­an Seidel/Christian Krug) ein. […] Die Insze­nie­rung hat bril­lan­te Momen­te, etwa wenn die Figu­ren sich selbst als Pup­pen in einer Minia­tur­ver­si­on des Kran­ken­haus­gangs spie­len… wei­ter­le­sen

Literatur — Übersetzung

Über­set­zung von Anna Men­dels­sohns Gedicht

Die Vor­stel­lung ist ver­brei­tet, dass aber wür­de ich nicht, wegen dem Ersti­cken & Schlu­cken von Abkür­zun­gen, Let­tern schla­gen auf mich ein & ver­lie­ren kein Wort dar­über… wei­ter­le­sen

Podcast

über Social Media Mar­ke­ting in der Lite­ra­tur­bran­che mit Tina Lurz

Kritik — Film

Luca Gua­d­a­gni­nos Film Bones and All

Die Prot­ago­nis­tin Maren (Tay­lor Rus­sell) wird von ihrem Vater (André Hol­land) nach stren­gen Regeln erzo­gen — kein Tref­fen mit Freun­den, erst recht kei­ne Über­nach­tungs­par­ties. Die eben erwähn­te Sze­ne erklärt die­se Auto­ri­tät schnell: Maren ist ein Eater, eine Kan­ni­ba­lin, die Men­schen­fleisch zu sich neh­men muss, um zu über­le­ben… weiterlesen

Kritik — Konzert

Bet­terov am 03.12.2022 im Münch­ner Club Ampere

Ein Kon­zert, das beim ers­ten Song direkt das Mosh­pit eröff­net, wird höchst­wahr­schein­lich ein High­light… wei­ter­le­sen

Kritik — Konzert

Wan­da am 07.12.2022 im Augs­bur­ger Ostwerk

Kon­zert­aben­de im Augs­bur­ger Ost­werk haben mitt­ler­wei­le abso­lu­ten Sel­ten­heits­wert. Dass das Poten­ti­al, wel­ches die Loca­ti­on für Live­mu­sik bie­tet, an die­sem kal­ten Dezem­ber­abend aus­ge­schöpft wird, ist einer Koope­ra­ti­on mit der Kan­ti­ne zu ver­dan­ken… wei­ter­le­sen

Literatur — Bayerische akademie des schreibens

von Hele­ne Marie Hipper

Ich stei­ge die knar­zen­den Trep­pen­stu­fen hin­un­ter. Eigent­lich will ich das Haus gar nicht ver­las­sen. Am liebs­ten nie wie­der… wei­ter­le­sen

Literatur — Bayerische Akademie des Schreibens

von Kris­ti­na Becker

Du nimmst einen Bis­sen und schaust auf den Tel­ler. Das Essen ist fast kalt gewor­den. Es bil­den sich kei­ne Dampf­fä­den mehr, die sich lang­sam in der Luft, in Schlei­fen ver­lie­ren. Der Tel­ler­rand lau­warm, der Löf­fel heiß von der Spül­ma­schi­ne… wei­ter­le­sen

Kritik — Bildende Kunst

Das Debut des Pangäa:Kollektivs

Das Pan­gäa Kol­lek­tiv hat sich erst im Juli 2022 for­miert und zum 01. Okto­ber ende­te nun bereits ihre ers­te Aus­stel­lung… wei­ter­le­sen

Kritik — Konzert

Miss Allie: Live in Ingol­stadt in der Event­hal­le Westpark

Blickt man aktu­ell in die Spar­te deutsch­spra­chi­ger Singer-Songwriter*innen, stößt man unwei­ger­lich auf die stei­le Auf­wärts­kur­ve der Lie­der­ma­che­rin. Seit nahe­zu einem Jahr­zehnt lie­fert Miss Allie am lau­fen­den Band einen Song nach dem ande­ren… wei­ter­le­sen

© missalliemusic.com

© Bernd Brundert

Podcast

Augs­bur­ger Gesprä­che zu Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment 2022

Podcast

Augs­bur­ger Gesprä­che zu Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment 2022

© Hei­ke Steinweg

© Gun­ter Glücklich

Podcast

Augs­bur­ger Gesprä­che zu Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment 2022

Essay — Erfahrungsbericht

Ein Kon­gress über Lite­ra­tur und Zukunft

Die ernüch­tern­den Fak­ten gleich vorn­weg: Weder war frü­her alles bes­ser, noch hat Lite­ra­tur für uns die Zukunft auf­ge­ar­bei­tet, auch eine zufrie­den­stel­lend funk­tio­nie­ren­de KI zur Erstel­lung von Tagungs­be­rich­ten exis­tiert noch nicht… wei­ter­le­sen

© Max Zerrann

Podcast

Augs­bur­ger Gesprä­che zu Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment 2022

© Hyp Yerlikaya

Kritik — Fotografie

Der Foto­graf Hyp Yer­li­ka­ya beglei­te­te Frau­en in Pro­sti­tu­ti­on über zwei Jah­re mit der Kame­ra. Ein Bericht zur Aus­stel­lung im Annahof in Augsburg.

Fragt man Men­schen auf der Stra­ße, wie sie zum The­ma Pro­sti­tu­ti­on ste­hen, bekommt man meis­tens ähn­li­che Ant­wor­ten — Es sei eine lega­le Dienst­leis­tung und solan­ge alles ohne Zwang abläuft, sehe man dar­in kei­ner­lei Pro­blem… wei­ter­le­sen

Podcast

mit dem Film­re­gis­seur Jakob Zapf

© Neo­pol Film

Podcast

Augs­bur­ger Gesprä­che zu Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment 2022

Podcast

Augs­bur­ger Gesprä­che zu Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment 2022

© Fabi­an Frinzel

Podcast

Augs­bur­ger Gesprä­che zu Lite­ra­tur, Thea­ter und Enga­ge­ment 2022

Kritik — Musik

DOMi & JD Becks Debüt bringt jugend­li­chen Wind in Blue Note Records 

Eine saxo­phon­spie­len­de Rat­te dreht sich im Kreis, der Hin­ter­grund wech­selt rasant die Far­be. Die Web­site lädt. Mehr blin­ken­de Mus­ter. Mehr Far­be. Laut, wirr, schrill, irgend­wie retro, irgend­wie modern… wei­ter­le­sen

© Teh­il­lah De Castro

© Max Zerrahn

Begegnungen — Interview

mit Tho­mas Köck

Tho­mas Köck wur­de 1986 in Steyr Ober­ös­ter­reich gebo­ren und wur­de laut der Ankün­di­gung auf den Sei­ten des Suhr­kamp-Ver­lags „durch Musik sozia­li­siert“…wei­ter­le­sen

Literatur — Veröffentlichung

Lyrik von Mela­nie Roubal

Fun­keln, Strahlen

in den Kinderaugen

damals Zuhau­se

auf dem Weg zum Markt…wei­ter­le­sen

Podcast

Verschwörung und kein Ende: Die Protokolle der Weisen von Zion

Literatur — Veröffentlichung

Lyrik von Mela­nie Roubal

Es ist unwahr-

schein­lich

Ende ist Anfang ist Mit­te…wei­ter­le­sen

© Jörg Steinmetz

Begegnungen — Interview

Ein Inter­view mit der Schrift­stel­le­rin Eva Menasse

Eva Men­as­se, 1970 in Wien gebo­ren, gehört der­zeit zu den erfolg­reichs­ten Autorin­nen im deutsch­spra­chi­gen Raum.… wei­ter­le­sen

Kritik — Literatur

Nost­al­gi­sche Kind­heits­er­in­ne­run­gen tref­fen auf die ernüch­tern­de Realität

Getrie­ben von der Sehn­sucht nach unbe­küm­mer­ten Kind­heits­mo­men­ten, bestell­te ich erst kürz­lich einen Pinoc­chio-Eis­be­cher. Er hat­te alles, was ich mir als Kind wünsch­te: meh­re­re Eis­ku­geln, Sah­ne, Smar­ties… wei­ter­le­sen

© Chris­ti­an Metzler

© Andrea Palmucci 

Kritik — Musik

Gitar­ren­le­gen­de John McLaugh­lin bricht Rekor­de im Augs­bur­ger Jazzsommer

Als Miles Davis 1969 „John McLaugh­lin“ für Bit­ches Brew ein­spiel­te, war bereits klar, dass der im Titel geehr­te Gitar­rist aus einer Musik­ge­schichts­schrei­bung des 21. Jahr­hun­derts nicht weg­zu­den­ken sein wird. Wenn es dar­um geht, den Auf­tritt im bota­ni­schen Gar­ten Augs­burgs prä­gnant zusam­men­zu­fas­sen.. wei­ter­le­sen

Kritik — Literatur

Olga Grjasnowas Die Macht der Mehrsprachigkeit: Über Herkunft und Vielfalt

Am Don­ners­tag, den 21. Juli, ist Olga Grjas­no­wa Podi­ums­gast der „Lan­gen Nacht der Augs­bur­ger Gesprä­che: Lite­ra­tur — Thea­ter — Enga­ge­ment“. Eine Ver­an­stal­tung, die die­ses Jahr öffent­lich unter dem Hash­tag „Zusam­men­halt“ auf­tritt… wei­ter­le­sen

© Joa­chim Gern

© Hol­lis King

Kritik — Musik

Ken­ny Gar­rett & Sounds from the Ances­tors im bota­ni­schen Gar­ten in Augsburg

Dass es zwi­schen den Augs­bur­gern und Saxo­pho­nist Ken­ny Gar­rett nicht har­mo­nie­ren wird, hät­te ich bereits einer der mir vor­ge­schla­ge­nen Such­ma­schi­nen-Fra­gen des Vor­abends ent­neh­men kön­nen: Ist Ken­ny Gar­rett Ken­ny G? heißt es. Ouch. Für einen Jazz­mu­si­ker eines sol­chen Kali­bers… wei­ter­le­sen

Kritik — Musik

Rock im Park 2022

Nach drei gefühlt end­los lan­gen Jah­ren kann der Som­mer 2022 wie­der ein Fes­ti­val Som­mer wer­den. Zum ers­ten Mal seit 2019 fand am ers­ten Juni­wo­chen­en­de zum nun­mehr 24. Mal das Fes­ti­val Rock im Park in Nürn­berg statt – und noch nie hat es sich so sehr ange­fühlt… wei­ter­le­sen

Kritik — Musik

Das Modu­lar Fes­ti­val 2022

Auf dem Gelände des Gas­werks fand vom drit­ten bis fünften Juni, nach zweijähriger Pan­de­mie­pau­se, zum ers­ten Mal wie­der das Augs­bur­ger Modu­lar Fes­ti­val statt… wei­ter­le­sen

Kritik — Musik

Review des neu­en Indie-Pop Albums von Liz­zy McAlpine

Für Mil­lio­nen Tik­Tok-Nut­zer erweckt der Name Liz­zy McAl­pi­ne spä­tes­tens seit ihrem vira­len „You Rui­ned the 1975“ sofort musi­ka­li­sche Asso­zia­tio­nen… wei­ter­le­sen

Kritik — Theater

Das Thea­ter­en­sem­ble Augs­bur­gOns­ta­ge insze­niert Ter­ror von Fer­di­nand von Schirach

„Ver­ges­sen sie alles, was sie bis­her über die­sen Fall gehört haben“ – Mit die­ser Auf­for­de­rung wen­det sich die Gerichts­vor­sit­zen­de zu Beginn… wei­ter­le­sen

Podcast

Alles Hit­ler oder was? Kon­rad Kujau und die Tagebücher 

Literatur — Veröffentlichung

Lyrik von Yo Vogel

Wenn der Kauz die Hyä­ne küsst

Das Ende des Trau­mes naht… wei­ter­le­sen

Essay — Wissenschaft

von Deni­se Kelm

Unse­re moder­ne Kul­tur­welt kennt vie­le Arten von Künst­ler – wir sind ver­traut mit schil­lern­den Diven wie Madon­na und Lady Gaga, poli­tisch enga­gier­ten Krea­ti­ven wie Juli Zeh und Ai Wei­wei… wei­ter­le­sen

Literatur — Veröffentlichung

Lyrik von Johan­nes Kormann

Irrend im dunk­len Eis 

Über­zieht Frost jeden Fin­ger des Wan­dern­den… wei­ter­le­sen

Literatur — Veröffentlichung

von Vivi­en Clai­re Bergjann

Ich ste­he hier am Ufer und bin allein in dei­ner Stadt. 1,8 Mil­lio­nen Men­schen leben in die­ser Stadt, aber für mich gehört sie nur dir. Hät­te ich dei­ne Stadt… wei­ter­le­sen

Literatur — Veröffentlichung

Lyrik von Yo Vogel

Du schnappst sie dir

Eine

Nach der anderen

Nach der ande­ren… wei­ter­le­sen

Literatur — Veröffentlichung

Lyrik von Lena Wenzel

Rote Haa­re hat sie gesagt

Hab ich zu ihr

Dass ich… wei­ter­le­sen

Essay — Veröffentlichung

2021 erschie­nen Lisa Kru­sches Debüt­ro­man Unse­re anar­chis­ti­schen Her­zen und das Kin­der­buch Das Uni­ver­sum ist ver­dammt groß und super mys­tisch. Für ihre Arbei­ten erhielt sie ver­schie­de­ne Prei­se und Sti­pen­di­en und ver­öf­fent­licht nun mit Am Gleis ste­hen und ver­heul­te Sel­fies schie­ßen — Brot­job, Kraft­brot und Beharr­lich­keit einen sehr per­sön­li­chen Text exklu­siv auf schau­ins­blau.

Vor einem Jahr ist mein ers­ter Roman erschie­nen und ich kapier­te so lang­sam, dass mein Vater gera­de dabei war sich zu Tode zu trin­ken. Ein Jahr wie ein Text in einer Fremd­spra­che. Ein Jahr wie: „Die See­le ver­wan­delt sich in ein Gespenst und läuft ins Lee­re.“ Ein Jahr, durch das ein eisi­ger Wind weh­te, der mir die Gän­se­haut auf­rieb und die Gedan­ken zer­frans­te… wei­ter­le­sen

Interview — Literatur 

 
 
 
Zu Ihrem Reper­toire gehö­ren Pro­sa, Lyrik, aber auch Hör­spie­le. Ihre Wer­ke über­schrei­ten dabei häu­fig Gat­tungs­gren­zen… wei­ter­le­sen

Interview — Theater

 
Rimi­ni Pro­to­koll” nennt sich das Ber­li­ner Label, das Ste­fan Kae­gi zusam­men mit Hel­gard Haug und Dani­el Wet­zel im Jahr 2000 gegrün­det hat. Ziel des Regietrios…

wei­ter­le­sen

Interview — Film

 
Susan­ne Hein­richs Film­de­büt Das melan­cho­li­sche Mäd­chen wur­de im Feuil­le­ton fast durch­weg wohl­wol­lend bespro­chen… wei­ter­le­sen

Interview — Wissenschaft

 
schau­ins­blau hat Harald zu einem Inter­view in der Stern­war­te in Mün­chen getrof­fen, um über Moral und Ethik, Meta­phern und Wahr­heits­an­spruch in der Astro­phy­sik zu spre­chen… wei­ter­le­sen

Interview — Theater

 
Tho­mas Köck wird mit sei­nen mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Thea­ter­tex­ten als poli­ti­scher Autor dis­ku­tiert und dabei zugleich für sei­nen vir­tu­os-poe­ti­schen Sprach­ge­brauch… wei­ter­le­sen

Interview — Literatur

 

Fer­idun Zai­mo­g­lu über Fremd­heits­er­fah­run­gen und das Sezie­ren von Sprach­kör­pern… wei­ter­le­sen